Sehr geehrte Erziehungsberechtigte, liebe Eltern,

der niedersächsischen Kultusminister Herr Tonne hat uns Schulleitungen in seinem Brief vom 14.05.2020 über den weiteren "Fahrplan" der Rückkehr zum Präsenzunterricht informiert.

Demnach sollen ab dem 01.06.2020 die zweiten Klassen und ab dem 15.06.2020 auch die ersten Klassen umschichtig wieder Unterricht in der Schule erhalten.

Dabei möchte ich folgende Ausführung des Ministers zitieren:

"Wichtig ist, die Notbetreuung im erforderlichen Umfang zu gewährleisten. Wenn die zur Verfügung stehenden Personalressourcen für den Präsenzunterricht aller Lerngruppen, die wieder zurück in der Schule sind, nicht ausreichen, passen Sie bitte die Unterrichtszeiten in Ihrem Wechselmodell entsprechend an. Ich empfehle dafür zunächst die Anwesenheitszeit der älteren Jahrgänge, die sich schon länger wieder in der Schule befinden, um das erforderliche Maß zu reduzieren und damit wieder deren Anteil des Lernens zu Hause zu erhöhen. Beachten Sie dabei aber bitte die besonderen Lernerfordernisse der Abschlussjahrgänge des kommenden Schuljahres.Oberste Prämisse dabei bleibt: Jeder Schüler und jede Schülerin soll so viel Präsenzzeit wie möglich in der Schule haben, aber natürlich nur in dem Rahmen, in denen es Ihnen möglich ist, dies verantwortungsvoll zu gewährleisten."

Wir werden mit Blick auf die Personalsituation an unserer Schule ab heute in intensive Planungen gehen und versuchen, den bestmöglichen Kompromiss für alle Beteiligten zu erreichen.

Ich werde Sie entsprechend auf dem Laufenden halten.

Falls Sie Anregungen oder Sorgen haben, die Sie uns mitteilen möchten, dürfen Sie uns gerne unter [email protected] schreiben.

Viele Grüße und bleiben Sie gesund

Michael Brandt

Schulleitung

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag